St. Willehad Katholische Kirchengemeinde Wilhelmshaven

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

26. Dezember 2017

2017 - So erlebte ich unsere Gemeinde

Schwester M. Stella

Wenn die Adventszeit begonnen hat, kann ich schon auf ein Jahr Gemeindeleben Wilhelmshaven zurück schauen und das tue ich mit Dankbarkeit.

Danke: dem Pastoralteam, den Erstkommunionkatecheten und der Gemeinde, die mich so auf und angenommen haben.

Es ist wirklich viel los bei uns in der Gemeinde St.Willehad!

Es ist schwer, alles zu nennen und aufzuzählen.

Allein was sich wöchentlich in unserem Gemeindehaus in Christus König abspielt: -Bibliothekzeiten, -Pfadfindergruppentreffen, -regelmässiges Treffen der Bastelgruppe mit vielen Ideen, -Cafe´ international, -Seniorennachmittage, -Messdienertreffen, -Chorproben, -Treffen der AA, -Treffen anderer Gruppen und Veranstaltungen…

Pfarrer Karl-Heinz Diekmann

 

Herausragende Ereignisse waren für mich auch der plötzliche Tod von Herrn Pfarrer Diekmann und unsere gemeinsame Anteilnahme und Gebet für ihn.

Auch, dass die Arche Noah, dieses Erlebnisschiff hier in Wilhelmshaven zu besichtigen war und so einem mit der Heilsgeschichte und seinem eigenen Leben anschaulich auseinandersetzen lies –für klein und groß.

Wir feierten zusammen Abschied von Pfarrer Jacob. Es wurde ein frohes Gemeindefest (trotz Wehmut), wie auch das Sommer-Kinderfest.

Besonders beeindruckende Erlebnisse religiöser Art, waren Weihnachten, Ostern, Fronleichnam, Erntedank, die Erstkommunion und Firmung, ließen uns diese besonders als Großgemeinde erleben.

Bereichernd für mich waren auch ein vietnamesischer Gottesdienst und viele Begegnungen mit Gemeindemitgliedern.

Es ist mir auch eine besondere Freude Bekanntschaften und Freundschaften mit Gemeindemitgliedern aus der ehemaligen UdSSR gemacht zu haben.

Gern bin ich auch in unserem Kindergarten mal, wie in einem der Altenheime.

Für uns Schwestern war es auch eine besondere Freude, dass wir am 1.Mai an der Friedenswallfahrt in Schönstatt mit einer kleinen Gruppe aus unserer Gemeinde, teilnehmen konnten.

Ich hatte den Eindruck, dass es für alle, die mit waren, ein besonderes Ereignis war, dass ihren Glauben gestärkt hat.

So hat sich daraus eine kleine Glaubensgruppe gebildet, die gern über den Glauben spricht und versucht ihn lebendig zu halten.

Was uns mit auf den Weg gegeben wurde, war das Bemühen , das Gute im Leben und in der Welt wahrzunehmen und weiter zu sagen.

So entsteht schon durch unsere positive Einstellung eine Friedensatmosphäre in unserer Umgebung.

Es ist dann wirklich nicht so, dass man oft eher das Negative sieht und weiter erzählt und das dann Unfrieden mit sich bringt - leider.

Die faszinierende Natur am Meer und besonders auf Wangerooge, wo ich 2x sein durfte und mich dem Schöpfer dieser Welt so nah fühlen konnte.

Dort konnten wir Katecheten, dank unserer Gemeindeassistentin Sonja Lücke, ein Besinnungswochenende erleben, dass sie sehr gut vorbereitet hatte.

Im Oktober haben wir dann auch gemeinsam den 80. Geburtstag meiner lieben Mitschwester feiern können.

Wünschen und erbitten wir allen eine gesegnete und frohe Weihnachtszeit.

Schwester M.Elistraud , Schwester M.Giselind und Schwester M.Stella.