St. Willehad Katholische Kirchengemeinde Wilhelmshaven

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Herbergsuche im Advent

Als Maria und Josef zur Volkszählung von Nazareth aus in Betlehem angekommen waren, brauchten sie eine Unterkunft.

Sie fanden sie schließlich in einem „Stall“.

Im Lukas-Evangelium heißt es:

„Sie (Maria) wickelte ihn (Jesus, ihren Erstgeborenen) in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.“

Viele Legenden haben sich in dieses Herberg-Suchen hineinempfunden. Und immer wieder sagen Menschen: „Aber bei mir soll Maria mit ihrem Kind herzliche Aufnahme finden – in meiner Wohnung und in meinem Herzen

 

In Christus König ist es Brauch, in jedem Advent der Gottesmutter in Familien Herberge zu geben.

Dazu werden am 1. Adventssonntag zwei Marienstatuen ausgesandt.

Sie werden jeweils nach einem bestimmten Plan, der dann im Schaukasten aushängt, von Familie zu Familie oder auch zu Einzelpersonen weitergegeben und bleiben dort meist einen Tag.

In der Familie ist ein Platz für Maria bereitet mit Kerzen und Blumen.

Hier wird gebetet, gesungen (Anregungen liegen bei) oder einfach mit Maria gesprochen oder nur still bei ihr verweilt.

Diese schöne Vorbereitung auf das Geburtsfest Christi wird auch in diesem Jahr wieder sein.

Wer weitere Informationen wünscht oder neu dabei mitmachen möchte, melde sich bitte bald bei Schwester M. Giselind.

: Schwester M. Giselind Klein-Uebbing

Ansprechpartnerin

Telefon: 777 5083 (mit Anrufbeantworter)