St. Willehad Katholische Kirchengemeinde Wilhelmshaven

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Osterbrief - Vorwort

Sie erkannten ihn, als er das Brot brach

Liebe Gemeinde !  

Ostern feiern wir auch dieses Jahr in einer sich weiter verändernden Welt.

Dieses Fest bietet sich an als Sammel-und Wandelgeschehen in allem, was uns berührt.

Das Emmausbild  ist ein Bild der Teilhabe.

Evelyn Körber, Der Auferstandene mit uns auf dem Weg nach Emmaus.
Kapelle St. Anna Hospital, Herne 2006

Das Brot wird gebrochen, gebrochen ist in vielerlei Hinsicht ebenso unsere Welt – Brotbrechen inmitten gebrochener Wirklichkeit.

Wir können uns daran abarbeiten, die Wirklichkeiten unserer Welt zusammenzufügen: das entsetzliche Kriegsgeschehen in Syrien, die anstrengenden politischen Prozesse bei uns, die anhaltende beklemmende Situation in den Ländern Afrikas, die Klimasorgen, die sich schwer auszubalancierenden Gewichte in der Weltpolitik und natürlich das Geschehen vor Ort, im eigenen Zuhause.

Wer den Zugang gefunden hat, findet dieses alles eingesammelt und verbunden in dem einen Brot und dem einen Kelch.

Dieses "Auferstehung feiern", im Christus und einander begegnen, bricht die Wirklichkeiten nochmals von  innen auf und möchte diesen ein Ganzes geben.

Es bleibt etwas "Mysteriöses" und Befreiendes:

Was wir in den Kelch und die Brotschale hineinlegen- symbolisch und mit sakramentaler Tiefe- fällt von uns ab und  wird uns wiedergegeben.

Was wir wiederbekommen,  dürfen wir als angenommen, mitgebrochen, mitgehalten, mitgenommen in den Weg der Auferstehung erfahren.

Als Christen feiern wir diese  Tradition von Ostern ungebrochen, beständig weiter.

Wir werden zum Erkennen des Ostergeheimnisses geführt: "Sie erkannten ihn, als er das Brot brach." (Lk 24)

 

Pfarrer Jakob Karukayil

Zu diesem Osterfest ist Pfarrer Jakob Karukayil wieder bei uns sein.

In seinen Semesterferien arbeitet er wieder bei uns in der Seelsorge mit. Wir freuen uns mit ihm, einander wiedersehen zu können.

Pastoralreferentin Lena Köhler

Ihre  praktische Mitarbeit in der Seelsorge hat unsere Pastoralreferentin, Frau Lena Köhler, aufgenommen.

Familie Köhler verbindet so Elternzeit und beruflichen Einsatz in Teilen.

Wir dürfen Frau Köhler ein gutes Hineinwachsen in das Gemeindeleben und die Gemeindearbeit wünschen!

.

Uns allen wünsche ich mit dem Pastoralteam ein frohes Osterfest.

Andreas Bolten, Pfarrer